Am Anfang stand nur die Vision

Eine Gesundheitsportal für gynäkologisch-onkologische Patientinnen und Ärzte auf diversen Kanälen der führenden Frauenklinik in Deutschland zu sein. Gestartet wurde 2020 mit monatlich 5.000 Besuchern auf sämtlichen Online-Kanälen.

Wir waren alle dort. Ein neuer Schmerz entwickelt sich in unserem Bauch und wir beginnen im Internet zu suchen, um zu sehen, was es sein könnte. Eine gute Content-Marketing-Kampagne beantwortet unsere Fragen. Eine großartige Content-Marketing-Kampagne versteht die Emotionen hinter unserer Suche und liefert Antworten.

Heute haben die Plattformen der Charité Frauenklinik über 100.000 Besucher pro Monat und sind damit eines der meistbesuchten Online-Gesundheitsziele in Berlin – was angesichts des überfüllten Feldes in der Branche besonders beeindruckend ist. Dieser Erfolg führte zu organisatorischen Veränderungen zu mehr transparenter Kommunikation, einschließlich der Zusammenarbeit eines internen Digitalteams mit externen Digital-Experten von 8Health-Management Beratung. Es entstand eine co-kreative Content-Inititative. Zu verwalten sind eine Menge Inhalte, die täglich in und rund um die Frauenklinik unter Leitung von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jalid Sehouli entstehen. Deshalb haben wir ein paar Best Practices gesammelt:

Veröffentlichen Sie nicht mehr, sondern bessere Inhalte

Als die Content-Strategie 2020 gestartet wurde, veröffentlichte das Team nur drei bis fünf Posts pro Monat, und das hat sich nicht geändert. Der Fokus liegt nach wie vor auf der gleichen Menge an Inhalten – nicht mehr, aber besser. Entwickelt haben sich allerdings Zeitpunkt der Veröffentlichung und vor allem sind die Standards für eine Veröffentlichung gestiegen. 

Unser Redaktionsprozess:

1. Sie haben einen durchdachten Inhaltsplan

Es ist nicht so einfach wie man denkt. Einfach etwas zu veröffentlichen, nur weil es einsatzbereit ist. Es müssen vorab Strategien entwickelt  und Entscheidungen getroffen werden, welche Stories überhaupt geschrieben werden sollen. Bei jedem Stück Content, über das sie redaktionell nachdenken, behalten Sie folgende drei Fragen für eine inhaltliche Ausgewogenheit stets im Hinterkopf:

  • Ist das etwas, was wir behandelt haben?
  • Ist es spezifisch genug und umsetzbar?
  • Wer macht die Story?

Achten Sie auf saisonale Trends, um Ihr Publikum zu erreichen. Verbinden Sie mediale Schwerpunkte aus der Politik und deren Einfluss auf Ihr Tagesgeschäft (z.B. Corona-Maßnahmen und Zutritt zur Ambulanz). 

2. Verwenden Sie Inhalte auf intelligente Weise wieder (“Content-Recycling”)

Viele Beiträge sind standardisierbar, sodass sie wiederverwendet werden können. Zum Beispiel tauchen ältere Inhalte in sozialen Netzwerken ständig wieder auf. Da so viel von ihrem Inhalt immergrün ist, priorisieren sie auch die Aktualisierung älterer Beiträge, um sicherzustellen, dass Ihr Content auf dem neuesten Stand ist. Eine Grippesaison, der Welt-Eierstockkrebs Tag oder Veranstaltungen die Sie als Organisation auszeichnen können im wiederholten Format dargestellt werden. Zudem bietet sich natürlich eine Zusammenarbeit mit der Unternehmenskommunikation bzw. Marketing-Abteilung an, um Inhalte übernehmen zu dürfen bzw. gemeinsamen Content zu verbreiten.

3. Setzen Sie Ihre Experten ins Spotlight

Alles, was wir veröffentlichen, wird von einem medizinischen Experten überprüft. Ohne die Verifizierung durch medizinisches Personal können leicht Missverständnisse oder Fehler auftreten. Planen Sie also genügend Zeit in Ihren Redaktionsplan mit ein. Das Team muss sich natürlich im Klaren sein, dass Ärzte sich in erster Linie um Patienten kümmern. Deshalb sollten gut verteilt sein und ein Follow Up-System bestehen.

4. Testen, testen, testen …

Beobachten Sie was Ihr Publikum gerne liest. Testen Sie neue Formate, Inhalte spielen Sie mit Ihren Überschriften. Es ist Ihnen niemand böse, wenn Sie aus Versehen im Bereich des “Click-Baitings” ankommen. Sie können Ihre Überschriften jederzeit ändern. Es gibt Dinge, die funktionieren und Dinge, die nicht funktionieren. Für die richtige Formel benötigen Sie viele Tests. Zudem ändern sich die Regeln laufend.

5. Strategisches Teilen auf sozialer Ebene

Die beste Tageszeit variiert für jede Plattform und hängt möglicherweise vom Thema ab. Durch Analysen zu den Zugriffsdaten haben wir gelernt, dass zum Beispiel ein Beitrag zum Thema Ernährung am besten funktioniert, wenn er um 16:00 Uhr zwischen Dienstag und Donnerstag veröffentlicht wird. Nutzen Sie zudem soziales Publikum, um die Nachveröffentlichung weiter zu optimieren. Verwenden Sie unterschiedliche Überschriften auf Homepage und soziale Medien, wenn ein Artikel zum ersten Mal veröffentlicht wird. Das unmittelbare Feedback, das sie von diesen Plattformen erhalten, hilft Ihnen zu bestimmen, wie die permanente Überschrift lauten soll.

6. Bewerten und lernen

Prüfen Sie im regelmäßigen Turnus folgende Schritte, um Ihre Content-Strategie zu verbessern:

  • Wie viele Klicks?
  • Welches Zielpublikum?
  • Wie haben sich einzelne Inhalte entwickelt?
  • Was waren einige herausragende Momente im sozialen Medien, die weiter diskutiert werden sollten?

Achten Sie natürlich auch auf Rückmeldungen der Leser. Nehmen Sie Kommentare auf und gehen Sie auf Anregungen ein. So können Sie im Dialog in Ihre Inhalte reinvestieren.

Putting Patients First

Helfen Sie anderen und nehmen Sie die Hilfe an, die Sie haben

Ihr Content-Marketing Team sollte nie eine Insel sein. Arbeiten Sie mit dem zentralen Kommunikationsteam zusammen, tauschen Sie sich gegenseitig aus, haben Sie keine Angst vor Abteilungsübergreifenden Projekten und ergänzen Sie sich inhaltlich um beiderseits davon zu profitieren. Sie werden sehen, dass Sie im Laufe der Zeit zu immer mehr Meetings und Anfragen eingeladen werden, um Ihre Erkenntnisse auszutauschen. 

Zu guter Letzt: Sie können nicht alles selbst machen! Deshalb binden Sie frühzeitig Mitarbeiter in Ihr Team ein, um gemeinsam Fachwissen und Vertrauen aufzubauen. Je mehr Erfolge Sie im Team teilen können, desto mehr Unterstützung erhalten Sie. 

Das Geheimnis für den Erfolg des Content-Marketings

Im Rahmen des Content-Managements an der Frauenklinik entstanden diverse Initiativen. Ein paar Eindrücke dazu finden Sie unten-stehend.

Zur Case-Study der Medu-App: hier klicken.

Community Bindung Beratung
App-Inhalte Beratung
Categories: Digitalisierung, Online Marketing, Social Media / 4.7 min read /

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Leider ist ein Fehler beim Sendevorgang aufgetreten. Bitte probieren Sie es später erneut.

Ich stimme zu, Benachrichtigungen von 8Health-Management zu erhalten.

Datenschutzerklärung.